Glücksspiel in Slowenien

 

Glücksspiel in Slowenien

Foto: Archiv Casino Portorož

Der slowenische Glücksspiel - und Vergnügungstourismus basiert auf einem kompletten Glücksspielangebot, das neben dem eigentlichen Glücksspiel auch sehr gute Shopping-, Erholungs-, Versorgungs- und Kulturangebote aufweist. Das amerikanische Konzept der Kasinos erhält in der slowenischen Variante eine kulturelle und touristische Dimension, die eine neue Entwicklungsperspektive auch im breiteren europäischen Raum darstellt. In Slowenien werden heute 10 Spielkasinos betrieben. Das erste entstand vor fast 30 Jahren in Portorož; es folgten Bled, Maribor, Nova Gorica, Lipica, Ljubljana, Kranjska Gora, Rogaška Slatina, und Otocec. Das größte und dabei jüngste Vergnügungszentrum ist das Kasino Perla der Firma HIT in Nova Gorica, dessen Verwirklichung die neue Geschäftsphilosophie des slowenischen Glücksspielgewerbes darstellt. Der Vergnügungstourismus wird wegen dem hohen Leistungsniveau und der Konkurrenzfähigkeit zu einer der führenden touristischen Branchen in Slowenien. Besuche und das Interesse der einheimischen sowie fremden Gäste bestätigen, dass diese Orientierung in der Entwicklung des europäischen Glücksspielbetriebes richtig ist und dass die Gelegenheiten für die Realisierung der neuen und originellen Ideen im Bereich des Glücksspiels noch zahlreich sind.

Zurück zur Übersicht