Ljubljana Stadtmauer / Slowenien

 

Ljubljana: Römische Stadtmauer

Foto: www.destinacije.com

Erhalten geblieben ist der südwestliche Teil der Stadtmauer des antiken Emona. Der Grundstein wurde angeblich im Jahre 14 v. Chr. von Kaiser Augustus selbst gelegt. Unweit davon liegt der Jakopic-Garten, wo Mauerreste zweier römischer Villen ausgegraben wurden - vielleicht sind dies die Villen derjenigen Bürger von Emona, mit denen einst der hl. Hieronymus in Briefwechsel stand. An der Erjavceva Straße ist eine Ausgrabung "in situ" zu sehen: Ein altchristliches Zentrum mit Baptisterium, Portikus und Bischofspalast aus dem 5. Jh. Die mehrfarbigen Bodenmosaike geben die Namen der Donatoren an und bestätigen, dass die Stadt in der Spätantike einen eigenen Archidiakon hatte.

Mestni muzej Ljubljana, Gosposka 15
Telefon: 00 386 1 251 40 25
e-Mail: tajnistvo(at)mm-lj.si

Zurück zur Übersicht