Vilenica

 

Vilenica, Tropfsteinhöhle

Foto: www.destinacije.com

Die Höhle Vilenica ist wahrscheinlich die älteste Schauhöhle Europas. Schon im Jahre 1633 betraute der damalige Besitzer, Graf Petazzi, die Pfarre von Lokev mit ihrer Verwaltung. Bis zur Mitte des vorigen Jahrhunderts hatte sie den Ruf als schönste, größte und meistbesuchte Höhle des klassischen Karstes. Dabei kamen ihr mehrere Umstände zu gute. Die inneren, schönsten Teile der Höhle von Postojna, die ihr später den Rang ablaufen sollte, waren noch nicht entdeckt. Die Höhle war schon immer leicht zu begehen, ohne dass allzu große Ausbauten nötig waren. Ferner liegt sie nahe an der Küste, von Triest gut zu erreichen. So bildete sie auch für Seeleute und Schiffsreisende aller Art bald einen Anziehungspunkt und ein geschätztes Ziel für einen Landausflug. Immer schon erregte die Höhle die Phantasie der Besucher, man hielt sie unter anderem für die Wohnstätte guter Feen. Die Gesamtganglänge der Höhle beträgt 1.300 m, wovon im Rahmen der einstündigen Führung ca. 450 m besichtigt werden können. Der Weg schlängelt sich immer tiefer in die abwechslungsreich strukturierte Höhle hinein, hinter jeder Biegung immer wieder neue Blicke eröffnend, manchmal enger, manchmal weiter, um dann als Krönung in der wirklich überwältigenden Schlusshalle zu enden. Mit vielen Eindrücken beladen und ebenso vielen schönen
Fotos im Kasten stehen wir wieder vor der kleinen Forscherhütte und betrachten ein letztes Mal die reizvolle Umgebung des Einganges. Schade eigentlich, dass diese Höhle so stark in den Schatten ihrer berühmten Nachbarn geraten ist, so dass sie nur noch einmal wöchentlich, am Sonntag (15.00 Uhr), geöffnet ist.

Jamarsko društvo Sežana
,
Partizanska 61, 6210 Sežana
Telefon: 00 386 5 734 42 59
e-Mail: vilenica(at)siol.net

Zurück zur Übersicht